DEENGL

Kaktusfeige

schmeckt wie eine Mischung aus Birne und Melone
nur die Sorte "Burbank’s Spineless" hat keine Stacheln
ist eine kalorienarme Erfrischung
schmeckt wie eine Mischung aus Birne und Melone
beinhaltet hohen Anteil an Mineralstoffen wie Kalium 90 mg pro 100 Gramm Frucht und 85 mg Magnesium pro 100 Gramm Frucht
nur die Sorte "Burbank’s Spineless" hat keine Stacheln

Herkunft

Erntezeit

Abfüllungen

Information

Die Katktusfeige heißt nicht nur so, sie hat genau wie ihr Namensgeber, auch Stacheln. Allerdings werden die sogenannten Dornenhärchen, die sich auf der Schale befinden, abgebürstet, bevor die Kaktusfeigen in den Handel kommen. Trotzdem ist es ratsam sicherheitshalber Küchenhandschuhe zu tragen, da immer mal wieder ein paar Dornen übrig sind und sich in die Haut bohren können.

Die Kaktusfeige wächst aus gelben Blüten und wird ca. 200 Gramm schwer. Die Farbe der Schale variiert von gelblich, lachsfarben, dunkelbraun, bis rot oder grün. Die kleinen schwarzen Samen können mitgegessen werden. In Mexiko kommen auch die jungen Blätter der Kaktusfeige auf den Tisch. Und hier liegt nicht nur der Ursprung der Frucht, Mexiko ist außerdem der größte Produzent.

Besonderes

  • schmeckt gut in Säften und Fruchtzubereitungen
  • Frucht bringt eine schöne Farbe in Saftmischungen

Qualität

  • Konventionell

Partner