DEENGL

History

Our roots: Frubella, the family-run company

Alles begann mit der Grüdung eines Kolonialwarenhandels mit angeschlossener Kaffeerösterei in Epe durch Franz Leo Niehoff. Zusammen mit seiner Frau, die liebevoll Oma Epe genannt wurde, schuf er die Basis für unser heutiges Familienunternehmen.

1918
1933

Der Kolonialwarenhandel wurde um eine direkt angeschlossene Kaffeeröstereierweitert.

1945

1945 machte Franz Leo Niehoff Platz für die nächste Generation und übergabseinem Ältesten Sohn Franz Niehoff den Kolonialwarenhandel und die Rösterei.

1949

1949 wurde die Rösterei vom Kolonialwarenhandel getrennt und separat geführt.Die ganze Familie half mit, das Familienunternehmen am Laufen zu halten.

1950er

In Haltern am See geht die Erfolgsgeschichte weiter: einerseits mit der Gründungeiner zweiten Kaffeerösterei durch Leo und Willi Niehoff, andererseits mit dem Startder Saftproduktion. Nach einigen Jahren übernahm Willi die Rösterei und Leospezialisierte sich auf die Saftproduktion, die auch seinen Namen trug.

1960er

Auch unsere Familie profitierte von den Jahren des Wirtschaftswunders. So wurdedie Saftproduktion in den 60er Jahren an Leos Bruder Fritz übergeben, der die Firmaunter dem Namen Niehoffs Fruchtsäfte bekannt machte. Die Saftproduktion wurde in Epe weitergeführt, in Haltern hingegen geschlossen, denn Leo Niehoff konzentriertesich stattdessen auf die Vermittlung von Rohwaren.

1970er

Das es sich um ein echtes Familienunternehmen handelt, wird in den 1960er Jahrenbesonders deutlich: alle Brüder (Franz, Leo, Fritz und Willi) gründen die Epexi (Epe-Export-Import), die in den 70er Jahren zur Frubella GmbH umfirmierte. Hauptaugenmerk lag auf dem Handel und Einkauf/Verkauf von Fruchtsäften.

1980er

Die nächste Generation steigt in das Familienunternehmen ein: Leo, Jochem undUlrich Niehoff arbeiten von nun an in der Frubella GmbH.

heute

Auch an die Folge-Generation wurde das Frucht-Gen vererbt. Ab 2009 sind Anna-Lena, Max und Lukas nacheinander in das Familienunternehmen eingestiegen undmit Begeisterung dabei.

It all began with the foundation of a traditional grocery store in Epe by Franz Leo Niehoff. Together with his wife, affectionately known as ‘Oma Epe’, he established what became the foundation of today’s family-run company.

1918
1933

The grocery store was expanded to include a coffee roasting house next door.

1945
1949

In 1949 the coffee roasting house was separated from the grocery store and managed as an independent business. The entire family was involved in keeping the business running.

1950s
1960s

Our family also benefited from the post-war so-called ‘economic miracle’ in Germany. In the 1960s juice production was handed over to Leo’s brother Fritz, who made the company famous under the name ‘Niehoff fruit juices’. Juice production continued in Epe but was closed down in Haltern as Leo Niehoff focused on working as an intermediary for raw goods.

1970s

The true family nature of the company becomes especially clear in the 1960s: all the brothers (Franz, Leo, Fritz and Willi) established Epexi (Epe- Export-Import), which was then renamed in the 1970s, subsequently operating as Frubella GmbH.The principle focus of the business was the trade and purchasing/sales of fruit juices.

1980s
heute

The subsequent generation has also inherited the fruit gene. From 2009 onwards Anna-Lena, Max and Lukas enthusiastically join the family company, one after the other.